Meldungen
aktuelle News

9. reha team West & Otto Bock-Trophy in Korschenbroich am 22. April

- reha team West -

Neun anspruchsvolle Runden über 11862 Meter und eine Atmosphäre, die mittlerweile einen legendären Ruf genießt. Lange zu überlegen, welches Rennen sich hinter diesen Attributen verbirgt, braucht die Szene der Handbiker schon seit vielen Jahren nicht mehr. Die Trophy ist etabliert und besitzt als eine der ersten Standortbestimmungen in diesem paralympischen Jahr sicherlich ganz besonderen Reiz. Das die Athleten auf dem Rund-kurs in kurzen Abständen zu erleben sind, macht den besonderen Reiz für das begeiste-rungsfähige Korschenbroicher Publikum aus. Im Vorjahr lieferte Vico Merklein ab der Hälfte des Rennens einen Parforceritt und der Kampf um die Plätze fand mit gut dreißig Sekunden Abstand zum Marathon-Weltrekordhalter statt. Jetze Platz aus den Niederlanden wird diesmal sicherlich einen ganz genauen Blick auf sein Material werfen, wurde der Streckenrekordhalter doch im vergangenen Jahr wenige Sekunden nach dem Start durch einen Kettenriss gestoppt. Nicht zu vergessen das immer gut aufgestellte Handbiketeam von Otto Bock selber, das mit Athleten wie Torsten Purschke oder Tobias Knecht aufwartet.

 Der Start ist um einige Minuten auf 14.30 Uhr vorverlegt worden, da sich die im Vorjahr erstmals absolvierte Einführungsrunde bewährt hat. Einerseits in Hinblick auf Sicherheitsaspekte, andererseits für den Check des Zeitmesssystems. Die Organisatoren weisen nochmals ausdrücklich darauf hin, dass der Chip grundsätzlich vorne am Fußgelenk oder aber in Höhe der Vorderachse zu befestigen ist.

 Inwiefern sich der am Vormittag in Bonn ausgetragene Halbmarathon auf das Trophy-Starterfeld auswirken wird, bleibt abzuwarten. Erfahrungsgemäß aber nutzen viele Athle-ten den rheinischen Katzensprung für einen Doppelstart. Das in Korschenbroich zugleich interessante Preisgelder ausgeschrieben sind, würzt die Jagd nach einer Zeit erstmalig unter zwanzig Minuten sicherlich zusätzlich, zumal bei neuem Streckenrekord eine Zusatzprämie winkt. Die Streckenrekorde halten seit 2010 Jetze Plat mit 20:01,10 Minuten und Andrea Eskau mit 23:22,10 Minuten. Zielschluss in einer Veranstaltung, die im vergangenen Jahr mit über 3400 Startern eine Rekordbeteiligung erlebte, erfolgt nach 35 Minuten. Insofern ist Korschenbroich für alle ambitionierten Fahrer eine Reise wert.

Ebenso wichtig: Am Korschenbroicher Schwimmbad bzw. unter der Adresse „Von-Bodelschwingh-Straße 3“ in 41352 Korschenbroich ist optimaler Parkraum vorhanden.

Impressionen zur Trophy finden sich auf der Homepage von reha team West unter

rtwest.de

Info und Anmeldung beim Sportamt Korschenbroich bzw.
joerg.herold@korschenbroich.de

« Handbike-Marathon in Melbourne (USA) » Zurück zur Übersicht « Deutschland sucht den Handbike-Star (-nachwuchs)... »
Linkempfehlung

An u. Verkauf
Hilfsmittelbörse des Unfallopfer-Hilfswerk

zum Basar
Datum Veranstaltung
28.11.19 Road Paracycling Brazilian Championship
02.12.19 Southland Time Trial Championships
31.12.19 BoClassic
19.01.20 Houston Marathon
08.03.20 LA Marathon
05.04.20 Berliner Halbmarathon
05.04.20 Oberbank Linz Donau Marathon
11.04.20 Pardubický vinařský půlmaraton
19.04.20 Haspa Hamburg Marathon
19.04.20 Marathon De Namur
Jörn Kreinberg projects
  • Wismar
  • Stade
  • Bleichenfleet
  • Stade
  • 'Queen Mary 2'
  • Rhstdt
Marathon
 Berlin Marathon