Meldungen
aktuelle News

Aufgrund der Verordnung über das Verbot von Großveranstaltungen vor dem Hintergrund SARS-CoV-2-Pandemie gemäß § 32 Satz 1 Infektionsschutzgesetz (gültig seit dem 22.04.2020), sind Veranstaltungen ab 5.000 Teilnehmern bis zum 24. Oktober 2020 von den zuständigen Behörden untersagt. 

In den letzten Wochen haben wir mit viel Engagement und Ausdauer alle Optionen zur Durchführung des BMW BERLIN-MARATHON 2020 unter den gegebenen Voraussetzungen geprüft. Die Erarbeitung eines Hygienekonzepts sowie unzählige Gespräche u. a. mit unseren Fachleuten, den zuständigen Behörden und Dienstleistern liegen hinter uns. Die Prüfung verschiedener Optionen in dieser komplexen Situation kostete sehr viel Zeit. Eine umfassende Machbarkeitsanalyse ergab, dass eine Veranstaltung, wie der BMW BERLIN-MARATHON, unter den aktuellen Vorgaben auch nach dem 24. Oktober in diesem Jahr nicht durchzuführen ist; insbesondere nicht mit dem Anspruch, den wir alle an dieses Event haben. Selbstverständlich unterstützen wir die Eindämmungsmaßnahmen, denn die Gesundheit aller ist uns am Wichtigsten. 

Der BMW BERLIN-MARATHON findet daher am 26. und 27. September 2020 aufgrund von höherer Gewalt nicht statt und es ist ebenso nicht möglich, die Veranstaltung zu einem späteren Zeitpunkt in diesem Jahr durchzuführen. Dazu Jürgen Lock in seiner Funktion als Geschäftsführer von SCC EVENTS: „Schon allein aufgrund der Witterungsbedingungen und der immer kürzer werdenden Tage ist es sehr schwierig, den BMW BERLIN-MARATHON mit seinen diversen Wettbewerben und Veranstaltungsformaten noch dieses Jahr auszutragen. Hinzu kommt die Unsicherheit, welche Auflagen zu einem späteren Zeitpunkt noch gelten werden. Die Frage, ob Athleten bis dahin wieder international reisen können, können wir jetzt auch nicht beantworten.“

Diese Woche erhalten alle Teilnehmer*innen die genannten Absage-Informationen, in denen zwei Optionen angeboten werden: 

  1. Übertragung des personalisierten Startrechts auf das nächste Jahr für den BMW BERLIN-MARATHON am 25. (Skater) und 26. September 2021 (Rollstuhlfahrer, Handbiker und Läufer) 

oder

  1. Rückzahlung des Teilnahmebeitrags (100%)

Kommende Aktionen für den BMW BERLIN-MARATHON 2021
Unter dem Motto #berlin42united - we cannot race, but we will stay united gibt es in den kommenden Monaten Aktionen für die BMW BERLIN-MARATHON Community. Beispielsweise können Interessierte ab nächster Woche online ein Foto uploaden, das dann Teil der offiziellen Kampagne für den BMW BERLIN-MARATHON 2021 werden kann. So erhalten die Sportler die Chance, mit ihrem Foto ein großes Gesamtbild (Key Visual) entstehen zu lassen, das den Community-Spirit des BMW BERLIN-MARATHON transportiert. 

Über den BMW BERLIN-MARATHON
Der BMW BERLIN-MARATHON ist einer der größten Marathons der Welt. Auf der superschnellen Strecke wurden bisher elf Weltrekorde aufgestellt (3 von Frauen, 8 von Männern). Seit 2003 wurden alle sieben Weltrekorde der Männer auf der Berliner Strecke erzielt, inklusive der aktuellen Marke von 2:01:39 Stunden (Eliud Kipchoge), aufgestellt im Jahr 2018. 2001 gelang es hier erstmals einer Frau, die Traum-Marke von 2:20 Stunden zu unterbieten. Die japanische Olympiasiegerin von 2000, Naoko Takahashi, siegte damals in 2:19:43 Stunden.

Der BMW BERLIN-MARATHON zählt zur Vereinigung der Abbott World Marathon Majors (AWMM), dem Zusammenschluss der bedeutendsten Marathons weltweit (gegründet 2006). Zur AWMM zählen die Marathonläufe von Tokio, Boston, London, Berlin, Chicago und New York.

« EHC verlängert Saison » Zurück zur Übersicht « Mit dem Handbike auf den Auersberg »
Datum Veranstaltung
31.12.20 BoClassic
17.01.21 Houston Marathon
21.03.21 LA Marathon
10.04.21 Pardubický vinařský půlmaraton
11.04.21 Berliner Halbmarathon
11.04.21 Oberbank Linz Donau Marathon
18.04.21 HAJ Marathon Hannover
18.04.21 Stadtwerke Leipzig Marathon
25.04.21 Haspa Hamburg Marathon
25.04.21 Korschenbroicher Citylauf
Jörn Kreinberg projects
  • 07
  • 13
  • 06
  • 19
  • 29
  • 10
Marathon
 Berlin Marathon